Alfalfa, Weizen- und Gerstengras

Die jungen Pflanzen wachsen ohne Chemiezusatz in Hydrokultur heran. Bereits nach drei Tagen erntet man die zarten grünen Sprossen sorgfältig und wäscht sie. Ohne Erhitzung presst man die Schößlinge zu Saft und entzieht ihnen die Flüssigkeit schonend im Sprühtrockenverfahren. Das aus den jungen Gräsern hergestellte Pulver ist reich an Chlorophyll und aktiven Enzymen.

 

Wichtig für Allergiker: Durch den frühen Erntezeitpunkt sind Weizen- und Gerstengras frei von Gluten, einem Eiweißstoff mit hohem allergenen Potential, der erst in der erwachsenen Pflanze zu finden ist.

 

Ich hätte gern ein Bild eingestellt, aber die Abmahnmaffia ist zu groß.